Menü Warenkorb
FAQ de

CityPASS Sammelalbum

Kaufen Sie New York CityPASS Ihrer Stadt

Ihr Leitfaden für den Besuch des American Museum of Natural History

Mit 45 Ausstellungshallen ist das American Museum of Natural History in New York die Mutter aller Museen. Es gibt so viel zu sehen, von der kolossalen Darstellung des kürzlich entdeckten Dinosauriers Titanosaurus bis hin zur erstaunlichen Zeitachse menschlichen Ursprungs - Sie werden immer einen Grund haben wiederzukommen, um noch mehr zu entdecken.


American Museum of Natural History Ständige Ausstellungen

Das American Museum of Natural History verfügt über eine beeindruckende Anzahl von Dauerausstellungen. Der 9.525 Kilogramm schwere Blauwal, der von der Decke der Milstein Family Hall des Ocean Life hängt, ist immer ein Favorit, ebenso wie die gesamte Sammlung von Dinosaurierfossilien - eine der größten der Welt. "Lucy", eines der vollständigsten Skelette der frühen Hominiden, ist ein berühmter Bewohner des Museums.

Nachstehend sind nur einige der Exponate, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen werden.

Biodiversitäts- und Umwelthallen

Erkunden Sie die ökologische Artenvielfalt, indem Sie durch ein 232 Quadratmeter großes Diorama gehen, das einen Teil des Dzanga-Sangha-Regenwaldes darstellt, eines der vielfältigsten Ökosysteme der Erde. Die Spectrum of Life-Ausstellung untersucht, wie 3,5 Milliarden Jahre Evolution die Artenvielfalt von über 1.500 Exemplaren und Modellen von mikroskopischen bis zu großen und mysteriösen Kreaturen der Tiefe beeinflusst haben.

Hier erfahren Sie auch etwas über das Massensterben in der Geschichte und die Faktoren, die die Artenvielfalt heute bedrohen. Tauchen Sie tiefer in das Leben im Ozean in der außergewöhnlichen Milstein Family Hall of Ocean Life ein, in der sich eines der beliebtesten Ausstellungsstücke des Museums befindet: das 9.525 Kilogramm schwere, 28,6 Meter lange Blauwal-Modell.

Erde und Planetary Sciences Halls

Die Arthur Ross Halle der Meteoriten versucht, Fragen über die Ursprünge des Sonnensystems, durch die Analyse von Meteoriten zu beantworten, die durch den Weltraum gereist sind und den Planeten Erde getroffen haben.

Die drei Bereiche der Halle konzentrieren sich auf die Erforschung der Prozesse der Planetenentstehung und der Entstehung des Sonnensystems sowie auf Meteoriteneinschläge und die Details dieser Einschlagstellen aus der ganzen Welt (Kansas, Südafrika, Arizona usw.).

Es sind über 130 Meteoriten in der Arthur Ross Hall of Meteorites ausgestellt, zusammen mit Mondgestein und Marsproben, die während der Apollo-Missionen der 1970er Jahre gesammelt wurden. Erfahren Sie mehr über die Bedeutung eines Meteoreinschlags mit dem skalierten Modell des Barringer Kraters von Arizona, der als der am besten erhaltene Krater der Welt gilt und Wissenschaftler gezwungen hat, auf eine ganz andere Weise über das Sonnensystem nachzudenken.


Fossilien Hallen

Vielleicht die bekanntesten Hallen des American Museum of Natural History sind im Koch Dinosaurier Flügel.

Die Hall of Ornithischian Dinosaurs und die Hall of Saurischian Dinosaurs sind ein Muss. Die Ornithischschian Dinosaurierhalle erforscht die beiden evolutionären Zweige der Ornithischschian Dinosauriere: die Genasauren, deren eingeschobene Zahnreihen Wangen bilden, und die Cerapoden, deren Besonderheit die ungewöhnliche Abdeckung des Zahnschmelzes ist.

Sie finden auch die Milstein Hall of Advanced Mammals, die Abgüsse und Fossilien der legendären Säugetiere enthält, die die Erde nach dem Aussterben der Dinosaurier durchstreiften. Mammuts, Mastodons, Riesenfaultiere und Säbelzahnkatzen zogen vor über 10.000 Jahren während der letzten Eiszeit durch nordamerikanisches Land. Hier erfahren Sie mehr über ihre einzigartigen Merkmale und was zu ihrem endgültigen Untergang geführt hat.

Human Origins and Cultural Halls

Die Hallen zu menschlichem Ursprung und Kultur zeigen die lebendige Geschichte der Menschheit.

The Hall of Mexico and Central America zeigt die spektakuläre Kunst, Architektur und Artefakte der mesoamerikanischen Kulturen ab 1200 vor Christus bis ins frühe 16. Jahrhundert. Zum Beispiel ist der aztekische Sonnenstein ein reich verzierter 20-Tonnen-Steinkalender, der die Bedeutung der Sonne im aztekischen Glauben und in der Tradition darstellt und eine der berühmtesten aztekischen Sehenswürdigkeiten des Museums ist.

In der Hall of African Peoples, werden die Besucher auf die andere Seite der Welt geführt, um die Kulturen des alten Ägypten und mehr zu erkunden. Die Halle gibt einen Einblick in die Lebensweisen und Gebräuche afrikanischer Völker und wie die Bräuche in verschiedenen Umgebungen variieren: Grasland, Wüsten, Wälder und Flussgebiete.

Die Anne und Bernard Spitzer Hall of Human Origins ist auch ein Muss für alle Besucher des American Museum of Natural History. Hier finden Sie Millionen von Jahren menschlicher Geschichte, von frühen Hominiden wie Lucy, die die Erde vor über 3 Millionen Jahren durchstreiften, bis zum modernen Homo Sapien, der "nur" 150.000 - 200.000 Jahre alt ist! Fossilien- und DNA-Forschung liefert bemerkenswertes Wissen über menschliche Abstammung und Evolution.

Rose Center for Earth and Space

Im Rose Center für Erde und Weltraum befindet sich das beliebte Hayden Planetarium. Erforschen Sie die Erde nach kosmischem Maßstab und erleben Sie eine phänomenale visuelle Darstellung der 13 Milliarden Jahre umfassenden Geschichte des ganzen Universums.

Die Hayden Sphäre mit einem Durchmesser von knapp 30 Metern besteht aus dem Hayden Planetarium (obere Hälfte) und dem Big Bang Theater (untere Hälfte). Hier können die Besucher auf einen konkaven Bildschirm hinunterschauen, um eine spektakuläre und genaue Darstellung des Urknalls zu beobachten, die durch eine Verschmelzung von Millionen von astronomischen Beobachtungen entstanden ist. Sehen Sie das Universum in der Dunkelheit, dann beobachten Sie, wie es sich ausdehnt, abkühlt und Gase bildet, die dann Galaxien, Sterne und Planeten bilden.

Die Dorothy und Lewis B. Cullman Hall erweitert die im Hayden-Planetarium gezeigten Visualisierungen und vertieft die Entdeckungen der modernen Astrophysik. Diese Halle ist in vier Zonen unterteilt: die Universum-Zone, die Galaxien-Zone, die Sterne-Zone und die Planeten-Zone. Jede bietet faszinierende Einblicke in das Weltall und eine einzigartige Perspektive!

Discovery Room

Brauchen Ihre Kinder eine Pause von Ausstellungen und Dioramen?

Im Discovery Room des Museums können Familien ihre Kinder erkunden lassen. Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren erfahren in dieser einzigartigen Ausstellung ein aktives wissenschaftliches Abenteuer, während sie etwas über Museumswissenschaften wie Anthropologie, Zoologie und mehr lernen.


Planen Sie Ihren Besuch

American Museum of Natural History

Das Museum ist täglich von 10:00 Uhr bis 17:45 Uhr geöffnet, jedoch zu Thanksgiving und am Weihnachtstag geschlossen.

Museum of Natural History Tickets & Rabatte

Tickets können sowohl im Museum als auch online erworben werden. Das Museum bietet einen Zahlen-Sie-Was-Sie-Möchten-Ticketpreis; Sie müssen sich jedoch an der Kasse anstellen, um diesen zu bekommen. Der Eintrittspreis beträgt 23 $ für Erwachsene, 18 $ für 13-17-Jährige und 13 $ für 2-12-Jährige.

Wenn Sie New York besuchen und einige der besten Attraktionen der Stadt sehen möchten, einschließlich des American Museum of Natural History, sollten Sie den New York CityPASS kaufen, um bis zu 40 % an New Yorks Top-Attraktionen zu sparen und die Ticketwarteschlangen ganz zu überspringen. Der CityPASS beinhaltet den allgemeinen Einlass zum AMNH und zum Rose Center for Earth and Space, sowie eine Weltraumshow oder einen Großbildfilm. Die normalen Kosten für diese Eintritts-Kombi betragen 28 $ für Erwachsene, 22 $ 13-17-Jährige und 16 $ für 2-12-Jährige.

Museum Parken

Sie finden Parkplätze am Museum in der 81. Straße zwischen Central Park West und Columbus Ave. Die Parkzeiten sind von 8 bis 23 Uhr. Die Preise sind:

  • 24 $ für bis zu 1 Stunde
  • 27 $ für bis zu 2 Stunden
  • 34 $ für 2–5 Stunden
  • 44 $ für 5–10 Stunden
  • 49 Dollar für alles darüber hinaus

Wenn Sie mit der U-Bahn oder dem Bus anreisen, besuchen Sie bitte die Webseite des American Museum of Natural History für detailliertere Informationen zu Anfahrtsbeschreibung und Routen.

Tipps und Tricks für einen besseren Besuch

Im riesigen American Museum of Natural History können Sie leicht die Zeit vergessen. Es ist möglich, einen ganzen Tag hier zu verbringen und immer noch nicht alles gesehen zu haben! Gönnen Sie sich so viel Zeit wie möglich und schauen Sie sich im Voraus die Exponate online an, um eine Route zu planen.

Oder probieren Sie ein paar der selbst geführten Touren, um Ihren Besuch zu optimieren! Die Nacht im Museum-Tour ist eine gute Wahl für Familien und führt Sie zu allen Exponaten, auf denen die populären Filme basieren.

Egal welche Route Sie wählen, vergessen Sie nicht, gute Wanderschuhe, Wasser und vielleicht Snacks mitzubringen, denn Sie befinden sich auf einem ganztägigen Abenteuer.

Wenn Sie Fragen haben oder während Ihres Besuchs Hilfe brauchen, wenden Sie sich an unsere gut informierten Museumsführer, die gerne für Sie da sind. Mit etwas Hilfe des Museumspersonals können Sie Neues dazulernen, oder sich wesentlich leichter zurechtfinden

Vergessen Sie nicht, sich den New York CityPASS anzuschauen, um bei Ihrem Besuch Geld und Zeit zu sparen!