Menü Warenkorb
2
FAQ de

CityPASS Sammelalbum

Kaufen Sie Seattle CityPASS Ihrer Stadt

Chihuly Garden and Glass ist Seattles neueste Attraktion, die man gesehen haben muss

Der im Pazifischen Nordwesten heimische Dale Chihuly hätte keinen besseren Ort für Seattles neues Highlight, Ch ihuly Garden and Glass, das am 21. Mai eröffnet wurde, wählen können. Am Fuß der ikonischen Space Needle der Emerald Cityliegt die weitläufige, bunte Sammlung von Chihuly-Meisterwerken und gibt den Besuchern die Möglichkeit, Kreationen aus jedem Jahrzehnt der bewegten Karriere des Künstlers zu bestaunen.

Zu einer Vernissage eingeladen, freute ich mich über die Breite der Ausstellung. Ich habe schon persönlich einige von Chihulys Werken gesehen - wie seine massiven, opulenten, herabhängenden Kronleuchter - aber eine solche Vielfalt zu sehen, die sich über einen 1,5 Hektar großen Innen- und Außenbereich erstreckt, war atemberaubend. Selbst von außen gibt es genug buntes Glas, um einen grauen Tag am nordwestlichen Pazifik aufzuhellen oder als ein wunderschönes Nachtlicht zu dienen.

Chihuly Garden and Glass ist laut Ausstellungsleiterin Michelle Bufano eine langfristige Installation. Sie enthält 10 verschiedene Displays, ein Kino, das Chihulys Künstlerteam bei der Arbeit zeigt und ein eigenartiges Café mit lokalen Gerichten, die auf den Lieblingssammelerstücken des Künstlers serviert werden.

Dale Chihuly wurde 1941 in Tacoma, Wash., geboren. Seine Arbeit ist in 225 Museumssammlungen weltweit enthalten sowie in Sonderinstallationen in Venedig, Jerusalem, London und Chicago. Die neue Sammlung in Seattle stellt einige seiner berühmteren Werke aus: Cylinders and Baskets aus den 1970er Jahren; Seaforms, Macchia, Venetians und Persians aus den 1980er Jahren; Niijima Floats and Chandeliers aus den 1990er Jahren; und Fiori aus den 2000er Jahren.

Die Galerien

Chihuly's Glaskunst stellt Eis, Feuer, Raum, Natur und Verspieltheit dar; einer der Aspekte, die ich am meisten genossen habe, ist die Anordnung der Ausstellung, die jedes Mal eine neue, begeisternde Überraschung bereithielt, wenn ich um eine Ecke ging.

Besucher können zeitlich festgelegte Eintrittskarten bis zu 30 Tage im Voraus kaufen. Wenn man drinnen ist werden den Besuchern Ohrhörer angeboten um sich eine kostenlose Handy-Tour der Ausstellung anzuhören.

Die Tour beginnt mit dem "Glass Forest", eines von Chihuly's früheren Werken in Zusammenarbeit mit dem Künstler Jamie Carpenter, den sie kreiert haben, indem sie geschmolzenes Glas von einer Leiter haben fallen lassen. Von Innen in Neon leuchtend, scheint dieser Wald der erleuchteten Stränge auf schwarzem reflektierendem Material zu hängen - ein Schlüsselelement in vielen seiner Arbeiten.

Im Nordwestraum gibt es eine unerwartete Abweichung von Chihuly's kräftigen Farben mit einer Sammlung von rauchig-braunen Tabak-Körben, die um Indianische Körbe angeordnet sind. Umgeben von einer Sammlung von Edward Curtis Fotografien von Indianern, Decken und anderen Artefakten, ist das Zimmer ein Zeitzeuge für Chihulys Liebe für die Region und sein Leben auf einem Bootshaus auf Washingtons Lake Union. Ehrlich gesagt war ich sehr erfreut und überrascht, wie zugänglich die Stücke sind und habe mich gefragt, ob es Leute gibt, die sie hochheben oder schlimmer noch sie umzustoßen. Public Relations-Direktorin April Matson lachte und sagte, dass sie bereits ohne Probleme eine Gruppe von 300 Schulkindern für eine Vorschau hatten. Dennoch wäre es ein teures Unglück, den kleinen Johnny Amok laufen zu lassen.

Als nächstes zeigt der Sealife-Raum einen schillernden Turm, der einen Meeresgeysir voller Meereslebewesen andeutet. Hinter der nächsten Kurve trat ich in den persischen Deckenraum ein, mit gestapelten Objekten, die von oben beleuchtet werden, um eine kaleidoskopische Landschaft an allen vier Wänden zu schaffen.

Mille Fiori Bildnachweis: Deston Nokes.

Als nächstes kommen die Mille Fiori, was italienisch für 1.000 Blumen ist, ein leuchtender Garten aus Glas, der in der Dunkelheit liegt, für den die Besucher (und dieser Autor) bald keine Adjektive mehr finden werden um ihn zu beschreiben. Es führt schön in einen anderen dunklen Raum, der mit Booten erleuchtet ist und mit Ikebana und japanischen Floßen.

Die Macchia Flores, was "befleckte Blumen" auf italienisch bedeutet, sind große Schüsseln, die eine wunderschöne Reflexion auf die umliegenden Wände werfen. Chihulys Mutter bezeichnete diese Galerie, da sie ihr zu laut war, als "Die Hässlichen", aber ich fand sie bezaubernd. Auch hier ist die Beleuchtung ein großer Faktor für die Wirkung der Galerie.

Das Glashaus ist eines der Herzstücke des Grundstücks, das die Liebe des Künstlers zu Gewächshäusern widerspiegelt und der Schauplatz einer der größten hängenden Skulpturen von Chihuly ist. Mit 100 Fuß (ca 30 m) ist es eine riesige Explosion von persischem Glas in Rot-, Orange- und Gelbtönen und Bernstein, bestehend aus 1.340 Teilen.

"Ich werde oft gefragt, ob die Skulptur Lichter beinhaltet, sie ist so strahlend, aber es ist alles mit Außenbeleuchtung gemacht", sagte Bufano. "Es hat buchstäblich Tage gedauert, bis die Beleuchtung richtig eingestellt war."

Chihulys Akkordeonsammlung schmückt das Collection's Café. Bildnachweis: Deston Nokes.

Im Collection's Café können die Leute unter Chihulys Akkordeonsammlung, die von der Decke hängt, eine leckere Mahlzeit genießen. Das Menü verfügt über frische Nordwest-Zutaten, von Messermuscheln und Ahi-Thunfisch mit einer Pfefferkruste bis hin zu Burgern, Schweinekoteletts und getrockneten Tomaten und Ziegenkäse-Ravioli. Seine Sammlungen, viele unter den glasüberzogenen Tischen platziert, sind eine lustige und schrullige Mischung aus antiken Rasierklingen, Angelködern, Transistorradios, Rasierpinseln und Blechspielzeug. An den Wänden hängen Vintage-Flaschenöffner, farbiges Tafelgeschirr von Karneval und Jahrmärkten aus den 20er und 30er Jahren und andere Kuriositäten. Es ist am besten, im Voraus einen Tisch durch Open Table zu reservieren, da es nur Platz für 88 Personen an 23 Tischen gibt.

Nicht zu verpassen ist das Kino, in dem vier verschiedene fünfminütige Kurzfilme laufen, die das Feuer, den Atem, die Bewegung und die Muskeln, die in Chihulys Kunststücke fließen, verkörpern. Wegen einer Schulterverletzung, die er in den späten 1970er Jahren hatte, arbeitet Chihuly nicht mehr als Glasbläser sondern zieht den Direktorposten eines Projekts vor. Es ist ein großartige Vorstellung, sein Team seine Entwürfe herbeizaubern zu sehen.

The Garden of Glass

Mein Lieblingsteil war die Erkundung der Anlage rund um das Glashaus. Eingebettet in die Landschaft sind Glasschilf, Rohrkolben und verschiedene Kugeln, die den Boden um hoch aufragende Stücke füllen, die vom Eingang aus sichtbar sind. Am dominantesten ist die 16-Fuß (knapp 5 m) Seattle Sun, ein wunderschönes rundes Gewirr aus Gelb und Orange. Andere erwähnenswerte Stücke sind die rosa Kristall- und grünen Eiszapfentürme.

"Es ist auch eine unglaubliche Ausstellung um sie nachts zu sehen", sagte Bufano. "Nicht nur sind die Gärten verwandelt, sondern der massive Kronleuchter im Glashaus verselbstständigt sich."

Wie bei den meisten Galerien führt der Weg schließlich zu einem Buchladen / Souvenirladen, der sich für das einfache Durchstöbern als auch für den impulsiven Käufer gleichermaßen lohnt. Es gibt viele frivole, lustige Andenken, die auf den Sammlerstücken des Künstlers basieren, sowie hochwertigere Souvenirs. Es gibt auch Chihuly-Stücke für einen nachweislich höheren Preis.

Obwohl der Eintritt für Chihuly Garden and Glass nicht billig ist (19 $ für Personen im Alter von 13-64 Jahren), bietet die Ausstellung eine Augenweide, die Sie sonst wohl kaum irgendwo anders zu sehen bekommen.

Deston Nokes ist ein Reiseschriftsteller mit Sitz in Portland, Oregon

(oberstes Foto Dale Chihuly)