Menü Warenkorb
2
FAQ de

CityPASS Sammelalbum

Kaufen Sie San Francisco CityPASS Ihrer Stadt

Wandbildertouren In San Francisco - durch die Augen eines Künstlers

Obwohl die San Francisco Bay Area reichlich in bunter, provokativer Kunst gekleidet ist, empfiehlt der berühmte Wandmaler Ray Patlan Besuchern, in San Franciscos Mission District zu beginnen, wenn sie eine eingehende Sammlung etablierter und aufregender Kunstwerke der Wandmalerei erleben wollen.

Die Balmy Alley und die Clarion Alley des Mission Districts bieten den Besuchern die dichteste Konzentration anr Wandmalereien in der Stadt. Die beiden Gassen sind etwa einen 25-minütigen Spaziergang voneinander entfernt und auf jeder der schmalen Straßen befinden sich etwa 40 Wandgemälde. Außerdem ist die Wandkunst nicht nur auf die Gassen beschränkt, sondern schmückt auch die Wände entlang der angrenzenden Straßen - Freude, Politik, Geschichte, Ungerechtigkeit, Familie und schiere Frivolität abbildend. "Was die Straßenkunst angeht, ist diese Gegend ein Museum", sagte Patlan.

Wandmalerei auf der Balmy Alley. Foto von Deston Nokes.

Die Kunstwerke aus erster Hand zu sehen, ist nicht weniger als überwältigend. Wir machten eine preiswerte ($ 15) Besichtigungstour der Wandgemälde des Mission District mit dem Künstler Patricia Rose von Precita Eyes, einer gemeindebasierten Organisation, die ihren Sitz in der Nähe der Balmy Alley hat und sich der Wandmalerei widmet. Es ist nicht zwingend notwendig, eine geführte Tour zu machen, aber ich habe festgestellt, dass es eine bereichernde Erfahrung war, mir die Werke von einem Wandmaler erklären zu lassen.

Patricia Rose neben ihrem Wandgemälde in der Balmy Alley. Foto von Deston Nokes.

Unsere zweistündige Tour begann mit einer altmodischen Diapräsentation, die im kaleidoskopischen Geschäft von Precita Eyes stattfand und behandelte die Geschichte der Wandmalerei, von Höhlenmalereien zu den Ägyptern, zur Sixtinischen Kapelle von Michelangelo, zum goldenen Zeitalter der Wandmalerei in Mexiko der frühen 1920er Jahre, mit den " Tres Gigantes" (drei Riesen): Diego Rivera, José Orozco und David Siqueiros, die dem Medium einen Stil und eine Bedeutung gaben, die bis heute andauert.

Rivera hat bis heute großen Einfluss auf lokale Wandmaler, vor allem, weil es vier Wandgemälde von Diego Rivera in der Bay Area gibt, einschließlich Pan American Unity, am San Francisco City College; The Making of a Fresco Showing the Building of a City, am San Francisco Art Institute; und Still Life und Blossoming Almond Trees, in der Stern Hall der Universität von Kalifornien, Berkeley.

Detail, Allegorie von Kalifornien. Diego Rivera schuf sein erstes US-Fresko an der Wand und Decke des großen Treppenhauses vom City Club of San Francisco.
Foto von Deston Nokes, mit freundlicher Genehmigung von Stock Exchange Tower Associates / The Empire Group.

Riveras erstes San Francisco Wandgemälde, Allegorie von Kalifornien, befindet sich im City Club von San Francisco in der 10. Etage des Stock Exchange Tower in 155 Sansome, Ecke Pine. Es ist täglich zwischen 15.00 und 17.00 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet.

"Rivera malte die Authentizität in seine Wandmalereien", wie Rose erklärte. "Als die Wandmalerei nach draußen umsiedelte, verlagerten sich die Motive auf gewöhnliche Menschen und das Leben, anstatt auf Heldentaten. Wandmaler stellten Szenen von Kämpfen und Problemen dar. Wandmalerinnen wurden in ihren Werken zu Wegbereitern lebensbejahender, positiver Themen, wie Heim, Erbe, Familie und Gemeinschaft."

Ein weiterer Riese, David Siqueiros, trug dazu bei, die Langlebigkeit von Wandbildern im Freien durch die Zusammenarbeit mit einem Chemiker zu steigern, mit dem er die Formel für Acrylfarbe erschuf. Acryl hält gut im Freien und hat ein starkes Pigment. Precita Eyes verkauft Wandmalereifarbe und bietet darüber hinaus Plakate, Knöpfe und Bücher.

NAYA BIHANA von Martin Travers. Foto von Deston Nokes.

Wie wurde der Mission District zu so einem starken Magneten für die Straßenkunst? "Die Mission ist der Bereich der Neuankömmlinge", sagte Rose. "Im Laufe der Jahrzehnte wechselte es ethnisch von Deutschen, Iren, Italienern und zu Mexikanern. In den 80er Jahren durchlief es einen Zustrom aus Zentralamerika, wovon viele der politischen Inhalte in einigen Wandmalereien zeugen. Es gibt Gemälde entlang der Balmy Alley, welche die Kriege in El Salvador und Nicaragua ansprechen, und sogar den Kampf in Nepal. "

Heute besteht die Mission zu 70 Prozent aus Latinos und viele der Wandbilder veranschaulichen die mexikanische Geschichte und Kultur. Viele Künstler gehen jedoch zu Aerosol über und bezeichnen es als eine freiere Form der Malerei. Dieser Stil wird stärker in den Wandmalereien in der Clarion Alley verwendet.

Künstler und Lehrer Ray Patlan erzählt seinen Studenten, dass es "egal ist, wie oder was Ihr malt, ganz gleich ob es politisch oder abstrakt ist - solange Ihr aufrichtig seid in Bezug darauf seid, was Ihr tut, wird es auch aus den Bildern hervorgehen."

Tribute to Archbishop Oscar Romero von Jamie Morgan. Foto von Deston Nokes.

Bei einem Treffen mit einem Meister der Wandmalerei
saßen mein Freund, Lynne Blair, und ich mit Patlan im mexikanischen Restaurant Otaez in Alameda, nippten Café con canela (Zimt) und aßen eine herzhafte Platte von Machaca con huevos, ein Frühstücksmischung aus Eiern, Paprika und geschnitzeltem Rindfleisch. Patlan, nun 66 Jahre alt, lehrt am Laney College und The California College of the Arts, beide in Oakland.

Aufgewachsen im Pilsen-Viertel von Chicago, wurde Patlan auf seinen Reisen nach Mexiko mit seiner Mutter und seinem Vater von der Wandmalerei inspiriert. Dort sog er die Genialität der großen Wandmaler des Zeitalters in sich auf: Rivera, Orozco und Siqueiros. "Ich beschloss, dass, wenn die Wandmalereien dort gewaltig sein konnten, warum nicht auch in Pilsen?" wie er sagte. Er kaufte Farbe im Wert von $70 und begann mit der Erstellung von Wandgemälden in Chicago.

Ray Patlan Foto von Deston Nokes.

Während seiner Studien am Chicago Institute of Art lehnten seine Lehrer seine Werke als "Plakatwerbung-Kunst" ab. "In den späten 70er Jahren wurden viele Lehrer von der Rhode Island School of Design beeinflusst und beschäftigten sich mit konzeptueller Kunst", sagte er. "Wandgemälde wurden nicht als relevant betrachtet."

Während er "versuchte, sich seinen Weg aus der Armut heraus zu malen", fand er heraus, dass die University of California, Berkeley, bereit war, ihn zu anzustellen und er vertiefte sich in die lebendige Wandmalerei-Bewegung der Bay Area. Er hat in den Vereinigten Staaten, Mexiko, Asien und Europa mehr als 100 Wandgemälde geleitet und / oder erschafft und verfolgt die Erzeugung von Wandgemälden in der Gegend mit Aufmerksamkeit. Patlan hat sogar seinen Anteil an der Wandmalerei in der Mission, einschließlich der Fassade des Head Start Gebäudes.

Ray Patlan's Wandbild an der Fassade des Head Start. Foto von Deston Nokes.

Welche Künstler beobachtet er momentan?

Patlan führte uns zu dem unermesslich bunten Wandbild von Estria Miyashiro, Water Writes Mural, im Zentrum von Oakland, dass sich an der Ecke Broadway und der 21st Street befindet. Wie bei vielen riesigen Wandgemälden, handelt es sich um eine Kollaboration von Malern unter der Leitung des Künstlers.

Ein weiterer Favorit von Patlan ist Mona Caron, welche außergewöhnliche Wandgemälde in San Francisco gemalt hat, einschließlich Windows Into The Tenderloin, Ecke Jones Street und Golden Gate Avenue in San Francisco, sowie ihr 340 Meter langes, 18 Meter hohes Opus, das Duboce Bikeway Mural auf der Duboce Avenue zwischen Church Street und Market Street.

Water Writes von der Estria Foundation. Foto von Deston Nokes.

Ich fragte Patlan, was er als den Hauptunterschied zwischen der Staffelei-Kunst und der Wandmalerei betrachtete. Er sagte, er habe diese Antwort von einem der Meister, David Siqueiros, gelernt.

"Ich besuchte Siqueiros viele Male, bevor er starb", sagte Patlan. "Solange ich konnte, stellte ich ihm Fragen über Wandgemälde, die mir später helfen sollten.

"Er sagte mir, dass man die Staffelei-Kunst an die Wand hängen, auf den Kopf stellen und sie überall hin bewegen kann, wo man will. Wandbilder sind Teil der Architektur und der Umgebung. Es ist die Umgebung. Wenn du auf sie zugehst, gehst du psychologisch neben ihr her und tauchst in sie hinein und tanzt mit ihr."

Allegorie von Kalifornien. Diego Rivera schuf sein erstes US-Fresko an der Wand und Decke des großen Treppenhauses im City Club von San Francisco. Foto von Deston Nokes, mit freundlicher Genehmigung von Stock Exchange Tower Associates / The Empire Group.
Our America: 500 Years of Resistance, von Isaias Mata. Angelegt in der St. Peter's Church an der 24th Street in der Nähe von Florida.
Foto von Deston Nokes.
Our America: 500 Years of Resistance, von Isaias Mata. Angelegt in der St. Peter's Church an der 24th Street in der Nähe von Florida.
Foto von Deston Nokes.
Wandgemälde in der Clarion Alley. Foto von Deston Nokes.
Wandgemälde in der Clarion Alley. Foto von Deston Nokes.
Wandgemälde in der Clarion Alley. Foto von Deston Nokes.
Wandgemälde in der Clarion Alley. Foto von Deston Nokes.

Über Precita Eyes
Jede einzelne Tour umfasst verschiedene Wandgemälde und wird von Wandmalern durchgeführt. Reservierungen sind nicht erforderlich für ihre beliebtesten Wandertouren am Wochenende, aber sie bieten auch private Touren, Gruppentouren, Fahrradtouren, Bustouren und individuell angepasste Touren nach Vereinbarung an.

2981 24th Street

San Francisco, CA 94110

(415) 285-2287

Wie Sie uns finden:
Balmy Alley: Nehmen Sie BART bis 24 / Mission. Die Gasse verläuft parallel zur Treat Avenue und der Harrison Street zwischen 24th & 25th Street. Parken ist ein Albtraum, daher sind die öffentlichen Verkehrsmittel Ihre beste Option.

Clarion Alley: liegt zwischen Mission und Valencia Streets und der 17th und 18th Street. Es ist etwa 25 Gehminuten von der Balmy Alley entfernt.

(Oberes Foto Copyright von MaxPixel)